Finde ein Abenteuer in
deiner Umgebung

Sehr viele Menschen sind in einer Beziehung gefangen, die sie nicht ausfüllt. Sie wollen ein aufregendes Abenteuer, ohne dass sie ihre bisherige Beziehung aus Spiel setzen. Auch Männer und Frauen, die alleine sind, sehnen sich nicht immer nach einer festen Beziehung, sondern bevorzugen erotische Treffen über das Internet.

Die Partnersuche läuft in der Regel über eine Singlebörse ab, die dem Besucher kostenlose erotische Treffen anbietet. Dieser Trend wird auch als Casual Dating bezeichnet, ein Treffen, bei dem es in erster Linie um Sex geht und nicht darum, eine längerfristige Beziehung aufzubauen. Früher waren es Kleinanzeigen in Tageszeitungen, die einen aufregenden Partner zu einem erotischen Treffen locken sollten. Heute geschieht die Kontaktaufnahme meist über das Internet. Millionen User sind dort angemeldet. Die erste Orientierung über einen geeigneten Partner erfolgt über die Profile auf einer deutschen Seite. Gerade am Anfang ist es sinnvoll für erotische Treffen auch nach alternativen Singlebörsen Ausschau zu halten, denn nicht jede Plattform hat das gleiche Angebot. Eine alternative Börse kann zum Beispiel über Google gefunden werden.


Die Suche nach einem Partner für ein erotisches Treffen ist nicht so einfach, denn wenn man eine Frau in einer Bar anspricht, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, einen Korb zu bekommen. Hier benötigt das Fremdgehen eine gewisse Zeit, denn vor einer heißen Nacht müssen erst einmal gegenseitigen Wünsche und Vorstellungen ausgetestet werden.

Die Kontaktaufnahme auf diesen Weg kostet sehr viel Zeit. Diskrete Kontakte für erotische Treffen lassen sich einfacher im Internet anbahnen. Dort gibt es tausende heiße Partner, die auf der Suche nach einem erotischen Treffen sind. Den passenden Partner für erotische Treffen und freizügigen Sex findet der User über die Suchfunktion in Singlebörsen. Dort kann er genau seine Vorstellungen eingeben und der Computer liefert sofort viele Partner, die aufgeschlossen und locker sind und bei denen es hinterher keinen Beziehungsstress gibt.

Neben den Singlebörsen gibt es noch weiter Möglichkeiten geeignete Partner für erotische Treffen zu finden. Viele Portale im Internet und normale Zeitungen bieten die Möglichkeit kostenlose Kontaktanzeigen aufzugeben. Hier inserieren Männer, die verheiratet oder Single sind und suchen einen geeigneten Partner für einen Seitensprung.

Wer selber eine Anzeige im Internet in einem geeigneten Portal aufgibt, der bekommt in der Regel einige Zuschriften und kann selber nach geeigneten Partnern für einen Seitensprung Ausschau halten. Über die neuen Medien ist es kein Problem, viele perfekte Sexpartner zum Ficken und für Seitensprünge finden.


Die einfachste Art, schnell einen geeigneten Partner für erotische Treffen zu finden, ist die Suche in Partnerportalen im Internet. Für die Anmeldung sollten man sich Zeit lassen und jede Frage so detailliert wie möglich beantworten. Ein Portal, auf dem erotische Treffen arrangiert werden, ist eine Community, auf der sich Menschen treffen, miteinander reden, sich kennenlernen und Spaß haben.

Zu verbissen an die Partnersuche heranzugehen führt meist nicht zu den gewünschten Erfolgen. Bevor das eigene Profil ausgefüllt wird, ist es sinnvoll, durch die Profile der anderen Mitglieder zu stöbern und sich die Bilder in aller Ruhe anzusehen. In Community gibt es auch immer wieder Fakeanmeldungen, also Anmeldungen von Menschen die so, wie sie im Profil beschrieben stehen, nicht existieren. Da werden Bilder von Fotomodellen hochgeladen und ein falscher Name angegeben. Hinterher entpuppt sich dann die freundliche Petra als ein Peter und die Enttäuschung ist groß. Um das zu verhindern gibt es bei vielen Portalen die Möglichkeit, sein eigenes Profil auf Echtheit prüfen zu lassen. Bei diesen Profilen kann der User sicher sein, dass die angegebenen Daten in etwa korrekt sind.

Neben den Fotos sind die eigenen Vorlieben entscheidend. Ein gutes Profil bietet neben schönen Fotos Hinweise auf die sexuellen Vorlieben. Da zumindest am Anfang meist keine längerfristige Beziehung geplant ist, sind die anderen Interessen erst einmal nebensächlich. Viele User bevorzugen für eine erotische Affäre Partner, die gebunden sind, vor allem natürlich, wenn sie selber auch gebunden sind. Ein anderer möchte gerne eine Dame, die ein wenig mollig oder devot ist. Die Möglichkeiten der Wünsche sind grenzenlos. Wichtig ist ferner, ob der Partner sportlich ist, denn das gibt Hinweise auf die Leistungsfähigkeit im Bett. Um das Treffen zu erleichtern ist die Region wichtig. Niemand hat Lust, für ein erotisches Treffen 100 oder noch mehr Kilometer zu fahren. Mit Hilfe einer Karte kann der User die Region auswählen und einen Umkreis bestimmten, den er bereit ist, für eine erotische Affäre zu fahren.

Beim Ausfüllen des eigenen Profils kommt es auf Ehrlichkeit an. Es geht in den Communities darum, einen Partner für erotische Treffen zu finden und niemand will Zeit mit einem Menschen verbringen, bei dem die sexuellen Vorliegen anders sind als die eigenen. Die Wahrscheinlichkeit, einen geeigneten Partner für erotische Treffen zu finden steigt stark an, wenn das eigene Profil ansprechend gestaltet und umfangreich ausgefüllt ist.


Nachdem der passende Partner gefunden wurde, geht es darum, einen passenden Anfang zu finden. Der erste Schritt besteht darin, eine niveauvolle Nachricht zu senden. Eine plumpe Anmache wie zum Beispiel "ich möchte Dich ficken" kommt garantiert sehr schlecht an. Besser ist es mit einem netten Flirt zu beginnen.

Flirten heißt ehrlich positive Gefühle dem zukünftigen Partner für erotische Treffen auszudrücken. Der Partner hat sicherlich etwas an sich, was einem sehr gut gefällt und das sollte zur Sprache kommen. Vielleicht sind es die Haare, die Augen, die Ohren oder sein Schreibstil. Negative Eigenschaften gehören nicht zu einem Flirt. Es geht darum, dass sich der Partner dabei gut fühlt, denn dann will er davon immer mehr und das erotische Treffen arrangiert sich fast von selber. Wer nur versaute Sprüche produzieren kann, der hat schon verloren und wird auf diesem Weg schwerlich eine sexuelles Abenteuer finden. Wenn das Eis gebrochen ist, dann wird der Flirt sehr schnell intensiver und dann kann das erste erotische Treffen ausgemacht werden. Spätere Mails handeln dann auch von sexuellen Vorstellungen und Wünschen und werden zunehmend prickelnder.

Manchmal täuscht aber leider der Blick auf dem Foto und der Partner entpuppt sich keineswegs als die Traumfrau oder der Traummann. Wenn sämtliche Flirts keinen Erfolg zeigen und kein Fortschritt erkennbar ist, dann handelt es sich meist einfach um den falschen Partner. Es gibt sehr viele nette Singles auf dem Markt und wenn man nicht den passenden Partner gefunden hat, dann macht es keinen Sinn, erotische Treffen zu erzwingen, die dann doch nur in einem Fiasko enden. Das kostet nur Zeit und Kraft. Manchmal scheitert allerdings die eigene Vorstellung vom Traumpartner an der realen Wirklichkeit. Je toleranter man selber für den anderen Menschen ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, einen Partner zu finden, der den eigenen Vorstellungen entspricht und umso eher hat die Suche Erfolg.


Für die Mehrheit der Menschen, die sich mit einem unbekannten Partner treffen, ist das gegenseitige Vertrauen sehr wichtig. Dies sollte durch die ersten E-Mails aufgebaut sein. Wer einen Menschen nur durch seine E-Mails kennt, der gewinnt rasch einen falschen Eindruck und ist vielleicht beim realen Treffen bitter enttäuscht.

Das muss nicht zwangsläufig geschehen, doch beim ersten Treffen ist es vorteilhaft, wenn man darauf vorbereitet ist. Der erste, unverbindliche Abend sollte in schönen Bars oder Cafés stattfinden. Dringend abzuraten ist von einem Treffen in der Wohnung von einem der beiden Partner oder im einem Hotel. Wenn sich das Date als Katastrophe entpuppen sollte, dann ist es leichter, sich von einem neutralen Ort zurückzuziehen. Es spricht natürlich nichts dagegen, sich ein nettes Zimmer reservieren zu lassen, falls die Stimmung passt und man sich gut versteht.

Jeder kann das erste Treffen bis zu einem gewissen Punkt steuern, so dass es zu einem Erfolg wird. Wenn sich die Partner, die sich bislang nur über das Internet kennen, zum ersten Mal real gegenüberstehen, dann ist das manchmal ein kleiner Schock, denn die Wirklichkeit weicht häufig von den Vorstellungen ab. Dies braucht nicht die Stimmung verderben und die Atmosphäre vergiften. Man sitzt zu zweit in einem Café und die Flirts, die im Internet begonnen haben, können hier fortgesetzt werden. Oft stellt sich dann der Zauber wieder ein und man lernt den Partner noch ein bisschen näher kennen. Wichtig ist bei den ersten Dates noch mehr Vertrauen aufzubauen. Erst wenn das Vertrauen aufgebaut ist, kann der nächste Schritt gewagt und der Gang ins Hotel angetreten werden. Das gilt natürlich in erster Linie für Frauen, die in der Regel schwächer sind und aus diesem Grund auch gefährdeter für sexuelle Übergriffe.

Wie weit man beim ersten Treffen geht, ob es vorerst unverbindlich bleibt oder ob man schon heißen Sex hat, muss ein jeder selber entscheiden. Wenn einem der andere Partner unter Druck setzt, weil er unbedingt Sex haben will, dann sollte man nicht darauf eingehen, wenn man selber das Gefühl hat, noch nicht so weit zu sein. Zwar geht es bei den Dates um Sextreffen, das heißt aber nicht automatisch, dass es auch zum Sex kommen muss. Zumindest nicht beim ersten Treffen.

Noch ein paar Tipps, die helfen, damit das erotische Treffen zu einem Erfolg wird: Auch wenn bei seriösen Singlebörsen die Wahrscheinlichkeit gering ist, auf Fakes zu treffen, ist es gut, sich darauf einzustellen. In diesem Fall macht es wenig Sinn, das Treffen fortzusetzen.

Pünktlichkeit ist eine Zierde, die leider nicht viel Menschen besitzen. Jeder kann mal zu spät kommen, doch wenn ein vernünftiges Maß überschritten ist, dann wird das Warten zur Qual. Nach einer halben oder spätestens nach einer dreiviertel Stunde ist es Zeit zu gehen und sich besser nach einen zuverlässigen Partner umzusehen.

Wichtig ist es außerdem, offen und ehrlich zu den eigenen Gefühlen zu stehen. Wenn es einfach nicht der richtige Partner ist, dann ist jede weitere Investition an Zeit oder gar Gefühlen verschwendet.

Private Sextreffen machen natürlich nur Sinn, wenn es später auch ernst wird und es zu heißem Sex kommt. Falls die Chemie stimmt, dann kann der Sex entweder zuhause oder in Hotels stattfinden. Beim ersten Sex ist es sinnvoll, eher zärtlich zu sein als wild und leidenschaftlich. Dadurch wird die Gefahr minimiert über die Stränge zu schlagen.

Sollten sich beide Partner gut verstehen und einer von beiden bei der Sache lieber anonym bleiben will, dann muss der andere das respektieren. Die Gefahr, dass sich ein Partner in den anderen verliebt und der andere die Gefühle nicht erwidert, besteht immer. Hier einen sinnvollen Tipp abzugeben ist schwer, denn diese Klippe muss jeder selber überwinden.


Wie lange hält eine erotische Beziehung

Erotische Treffen können auf vielfältige Weise gestaltet werden und die Entscheidung, wie lange die Beziehung hält, trifft das Paar selber. Wichtige Kriterien, ob eine Beziehung weitergeführt wird oder besser beendet werden sollte, sind die Lust und der Spaß daran.

Erotische Treffen, nach die sich beide Partner sehnen, brauchen natürlich nicht beendet werden. Mancher Single wünscht sich nur eine kurze Affäre und beim ersten Treffen ist das Verfallsdatum schon bekannt. In diesem Fall ist das erotische Treffen oft ein kurzer und schneller Ohne-Night-Stand, der eine Nacht oder kaum länger als ein paar Stunden dauert. Hinterher gehen beide ihrer Wege und treffen sich vielleicht niemals wieder.

Es kann auch vorkommen, dass beide Partner den Richtigen getroffen haben, so dass das erotische Treffen in eine feste Beziehung mündet. Wenn beide sich lieben, dann hält diese erotische Affäre Jahre und die Partner werden zusammen alt.


Bei sexuellen Bekanntschaften haben beide Partner oft unterschiedliche Gründe und es ist wichtig, dass die Motivation jedes Partners berücksichtigt wird. Sollte ein Partner einen erotischen Wunsch nicht erfüllen können oder wollen, dann muss das von vorneherein klar gestellt werden, damit es zu keinen falschen Hoffnungen kommt. Beim ersten Treffen ist es wichtig, dass beide Partner vorsichtig miteinander umgehen.

Die jeweiligen Grenzen sind langsam auszutesten und wenn ein Partner deutlich macht, dass jetzt ein Punkt erreicht ist, den er nicht überschreiten will, dann muss der andere Partner das respektieren. Manche Partner zeigen offen ihre Gefühle, andere sind eher diskret. Bei letzteren ist es schwieriger zu ermitteln, wie weit sie in der erotischen Beziehung bereit sind zu gehen. Sollten man feststellen, dass die beiden Vorstellungen zu weit differenzieren, dann führt oft kein Weg daran vorbei, die Beziehung zu beenden. Trotzdem können natürlich beide noch Freunde bleiben und sich gelegentlich treffen, vielleicht um einfach nur ein wenig zu reden.

Geilen Männern genügt das natürlich nicht und sie kennen in erster Linie sexuelle Affären. Wer als Frau selber diesen Wunsch verspürt, der kann dem Raum geben. Anderenfalls hat es wenig Sinn, den Schein zu wahren, sondern die Frau sollte klipp und klar aussprechen, dass sie sich so ein erotisches Treffen nicht vorstellt. Im Alltag findet er sicherlich ähnliche Frauen, die bereit sind, auf seine Wünsche einzugehen. Natürlich gilt das auch umgekehrt, denn es gibt ebenso geile Frauen, die heißen Sex suchen.


Wie oft sollte man sich bei seiner Affäre melden?

Nach dem das erotische Treffen vorüber ist, stellt sich natürlich die Frage, wie oft man sich wieder melden sollte. Grundsätzlich kann darüber natürlich keine allgemein gültige Aussage getroffen werden, wann genau und ob überhaupt ein Telefonanruf, eine SMS oder eine E-Mail sinnvoll ist. Es ist davon abhängig, wie das erste Treffen verlaufen ist und wer sich unsicher ist, der kann ganz einfach fragen.

Frauen oder Männer, die vom Typ her zu den Menschen gehören, die gerne täglich Kontakt pflegt, wenn das erste erotische Treffen vorüber ist und keine Gelegenheit für Besuche auslassen, müssen sich darüber im Klaren sein, dass der Partner das vielleicht als aufdringlich empfindet. Sollte der andere Partner verheiratet sein oder in einer festen Beziehung leben, dann können regelmäßige Anrufe zu einem echten Problem werden und es entspricht nicht dem Gebot der Diskretion, den Partner nach einem heißen Date derart zu belästigen.

In diesem Fall ist es sinnvoll, die Kontaktaufnahme auf ein Minimum zu beschränken und sich eine weniger auffallende Möglichkeiten auszudenken, um vorsichtig einen kurzen, privaten Kontakt aufzunehmen. Eine unverfängliche Kommunikationsmöglichkeit ist dann wichtig, wenn ein Partner den Wunsch auf ein geiles Abenteuer hat und sich möglichst sofort treffen will. Wenn der andere Partner ebenfalls den Wunsch hat, dann kann man sich schnell treffen. den gleichen Wunsch hat, dann kann das Treffen in sehr kurzer Zeit arrangiert werden, ohne dass ein eventueller Freund oder eine Freundin davon etwas mitbekommt.


Wie oft sollte man sich treffen, wenn man ein erotisches Abenteuer hat

Es können definitiv auch keine klaren Aussagen getroffen werden, wann sich die Partner am besten wieder treffen, denn es hängt davon ab, wie das erotische Treffen verlaufen ist. Wenn der Sex gut war und das Interesse an weiteren Zusammenkünften von beiden Seiten besteht, dann sind weitere Treffen sinnvoll.

Wenn beide bald wieder ein heißes, erotisches Abenteuer erleben und sich so richtig austoben wollen, dann sollten sie das nächste Treffen sofort und möglichst bald ausmachen. Wenn beide eine normale sexuelle Beziehung wollen, dann ist es sinnvoll, die Treffen in einem Rhythmus auszumachen, bei dem beide sich wohl fühlen. Manchmal sind weniger Treffen intensiver, als wenn sich die Partner sehr häufig treffen. Wenn die Chemie zwischen den Beteiligten stimmt, dann baut sich mit jedem Tag die Sehnsucht stärker auf und der gemeinsame Sex und das erotische Treffen wird nach einer gewissen Wartezeit umso schöner.


Eine erotische Beziehung zu beenden ist eine heikle Angelegenheit, denn es sollten die Gefühle des Partners nach Möglichkeit nicht verletzt werden. Manche machen schon nach dem ersten erotischen Treffen eine bestimmte Menge an Treffen aus und beschließen von vorneherein, dass nach dem fünften Mal Schluss sein sollte. Durch diesen kleinen Kunstgriff muss die Beziehung nicht beendet werden, sondern das Verfallsdatum wird schon beim ersten erotischen Treffen ausgemacht.

Natürlich können sich die beiden Partner so lange bumsen, bis einer der beiden die Lust daran verliert. Wenn einer der beiden diesen oberflächlichen Sex nicht sehr erotisch findet, dann wird er oder sie den Wunsch haben, die Beziehung so schnell als möglich zu beenden. Vielleicht will er oder sie einen anderen Partner suchen oder überhaupt ein anderes Leben beginnen. Sollten beide diesen Punkt erreicht haben, dann ist eine Trennung möglich, ohne dass die Gefühle des anderen Partners verletzt werden. Ist allerdings bei einem Beteiligten die Liebe im Spiel, dann wird es problematisch. Ein Mensch, der gerne wieder unabhängig sein möchte und weiß, dass der andere Partner starke Gefühle entwickelt hat, der muss bei der Trennung besonders vorsichtig sein.

Bei der Trennung sollte man sich nach Möglichkeit in die Augen schauen und dem Partner seine Beweggründe klar und deutlich ausdrücken. Wer glaubt, dass er in dieser Situation kein vernünftiges Wort herausbringt, der schreibt sich besser die wichtigen Punkte auf ein Blatt Papier und lernt diese auswendig. So kann sie oder er die Worte genau überlegen und die Wahrscheinlichkeit ist ein wenig größer, dass der richtige Ton getroffen wird. Die Entscheidung für eine Trennung sollte nicht per E-Mail, SMS und auch nicht durch das Telefon mitgeteilt werden. Durch diese Medien gehen sehr viele Botschaften verloren, die sich durch Gestik und Mimik ausdrdrücken. So kommt die Botschaft mit einer größeren Wahrscheinlichkeit beim (ehemaligen) Partner an, wie sie auch gemeint war und es kann sein, dass der Schmerz beim Partner dadurch ein wenig gemildert wird.


Warum wollen sich Männer für erotische Treffen verabreden

Die Gründe, warum sich Männer für erotische Treffen verabreden, können vielfältig sein. Allerdings gibt es viele Männer, die auf einen reinen Fick stehen und an einer ernsthaften Beziehung wenig Interesse haben. Sie wollen es gerne hart und wild und machen auf den Portalen auch keinen Hehl daraus, was ihre Zielsetzung ist.

In einer Community schauen sie sich nach Kontakten zu hübschen jungen Frauen mit einer sexy Figur. Es wird nach einer Partnerin für einen heißen Abend und für ein aufregendes Date gesucht. Die männlichen Vorlieben machen auch vor einem Dreier nicht halt. Männer sind häufiger eher dazu geneigt, ungewöhnliche und frivole Praktiken auszuprobieren. Als Frau muss man sich deshalb gut abgrenzen, wenn man das nicht will.

Es ist natürlich falsch, hier einfach allen Männern pauschal einen oberflächlichen Sexualtrieb vorzuwerfen. Sicherlich gibt es auch Männer, die in erster Linie an Zärtlichkeit und Liebe interessiert ist, doch laufen erotische Treffen aus Sicht des "starken Geschlechts" gerne nach obigen Muster ab.


Es ist keinesfalls so, dass auf den Portalen die Männer, die nach heißem Sex suchen, in der Überzahl sind. Auch tolle und schöne Frauen haben ihre Bedürfnisse und reife Damen sind ebenso auf den Portalen zu finden. Die erotischen Wünsche sind allerdings oft ein wenig anders und ein kluger Mann stellt sich darauf ein.

Eine Frau sucht in der Regel einen geeigneten Partner für prickelnde Erotik. Beim weiblichen Geschlecht ist Sex kein rein körperlicher Vorgang, sondern spielt sich auch im Kopf ab. Eine Frau von heute will durchaus neue sexuelle Spielarten entdecken und ist bereit, neue Erfahrungen zu machen. Das Alter des Mannes spielt dabei oft nicht die entscheidende Rolle. Wenn eine Frau geil ist und den Mann haben will, dann kann sie durchaus sehr direkt sein und ihm seine Wünsche offen schreiben. Dann liegt es an ihm, mit so viel Selbstbewusstsein und Offenheit umzugehen.

Viele junge Frauen registrieren sich auf diese Art von Portalen, um gelegentliche Sexkontakte zu erleben. Sie können so ihren Traumpartner selber auswählen. Manche brave Hausfrauen mutieren beim ersten Treffen zu einem richtigen Luder und erfüllen dem Mann seine tiefsten Wünsche. Sie nehmen vom Mann auch dankbar jede Anregung entgegen und sind Begierig darauf, sexuelles Neuland zu entdecken.

Da sich die Wünsche der Männer und Frauen oft stark unterscheiden ist eine vorherige Abstimmung bei der Kontaktaufnahme sehr wichtig.